Tag 9

Der Samichlaus wohnte in einem kleinen Häuschen, umgeben von Tannenbäumen im Schwarzwald. Dort bereitet er sich das ganze Jahr darauf vor am Samichlaus Tag, das ist immer der 6. Dezember im Jahr, die Kinder mit kleineren Leckereien, wie Nüssen, Mandarinen, Lebkuchen, Schokolade und Grättimännern zu beschenken. Der Samichlaus wohnt dort aber nicht alleine. Er hat auch ein kleines Eselein namens Nuck und einen Gehilfen Namens Schmutzli. Der Schmutzli ist dem Samichlaus behilflich wenn er im Herbst für die Kinder Nüsse sammelt. Oder wenn er Lebkuchen und Grättimänner backt. Aber auch das Eselein hat eine wichtige Rolle. Es hilft dem Samichlaus den Sack zu tragen, wenn er den weiten Weg vom Schwarzwald in die Dörfer und Städte zu den Kindern zurücklegt. Am Samichlaustag beschenkt er die Kinder, was er sich jedoch von den Kindern dafür wünscht, ist ein kleines Versli oder ein Lied, welches an ihn gerichtet ist.

icon_06