Tag 1

Es war einmal ein kleiner Zwerg namens Tomson. Tomson wohnte in seiner Zwergenhütte im Aescher Wald. Unter einer grossen Eichenwurzel befand sich sein kleines Zwergenheim. Tomson wünschte sich nichts Sehnlicheres als einmal den Aescher Weihnachtsmarkt zu besuchen. Er hatte von den Menschen, die regelmässig vor seinem Zwergenhaus spazieren gingen, schon soviel vom Weihnachtsmarkt gehört. Dort hätte es schöne Lichter, Sterne und einen wunderschönen Weihnachtsbaum. Zudem würde es nach Weihnachtsguetzli riechen und es gäbe noch viele andere Leckereien.

An einem Samstagmorgen, Tomson hörte gerade Kinderstimmen vor seiner Zwergenhütte, schlich sich Tomson aus seinem Häuschen um nach dem Rechtem zu sehen. Da sah er zwei Kinder vor seinem Häuschen spielen. Er beobachtete sie eine ganze Weile, jedoch so, dass sie ihn nicht sehen konnten. Plötzlich ertönte eine tiefe Stimme. «Lotta, David, kommt, wir wollen doch noch an den Weihnachtsmarkt.» An den Weihnachtsmarkt? Dachte Tomson. Tomson wusste, dass wäre seine Chance. Er ergriff sie und sprang kurzerhand in den Jackensack von Lotta.

icon_06